Über uns


Im Moment turnen ungefähr 50 Mädchen im Alter ab ca. sieben Jahren in sieben verschiedenen Kategorien in unserer Riege. Die Turnerinnen der Jugendkategorien 1 – 4 trainieren in einer ersten Abteilung zweimal pro Woche jeweils am Montag und Mittwoch. Die älteren Turnerinnen der Aktivkategorien 5 – 7 trainieren anschliessend in der zweiten Abteilung. Zusätzlich bieten wir hier ein drittes Training am Freitagabend an. Die Turnerinnen der Aktivkategorien können bereits um die Schweizermeisterschaftsqualifikation turnen.


 

Um all diesen Mädchen ein sinnvolles Training bieten zu können, braucht es einen grossen Leiter- und Leiterinnenstab. Ungefähr fünfzehn Personen sind bereit, diesen ehrenamtlichen Einsatz mindestens einmal pro Woche zu leisten. Sie tragen dazu bei, den Jugendlichen eine sinnvolle und interessante Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen! Dies ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Umso mehr sind wir dankbar, wenn wir immer wieder Leute finden, welche bereit sind bei uns mitzuwirken. 

Das Ziel in den Trainings der Jugendkategorien ist zweifellos, das spielerische Erlernen bestimmter Fertigkeiten und die Freude an der Bewegung an den Geräten zu wecken und zu fördern. Es wäre zweifellos ideal, wenn diese Grundziele eine Turnerin ihr Leben lang begleiten würden. Sicher aber auch dann noch, wenn sie bereits in einer Aktivkategorie turnt und als oberstes Ziel oftmals «nur» noch ihre Leistung sieht. 

Obwohl das Geräteturnen eine Einzelsportart ist, unterliegt der ganze Trainingsbetrieb sozialen Handlungen. Die «vier –einander» sind ebenso wichtig wie in andern Sportarten: Das Nebeneinender / das Miteinander / das Füreinander / das Gegeneinander!!


 

Ein siebenköpfiger Vorstand versucht die Geschicke der Riege auf administrativer Ebene möglichst effizient zu gestalten. Aus verschiedenen organisatorischen Gründen ist das nicht immer einfach, aber wir sind immer optimistisch und schauen stets vorwärts!