Wettkampfberichte 2018


Zuger-Cup

 

 

K1:

 

Drei K1 Turnerinnen starteten am Sonntagmorgen an den Schaukelringen sehr gut in den Wettkampf. Elénie erturnte sich an den Ringen die hohe Note von 9.8. Weiter ging es dann mit dem Sprung, dort konnten nicht alle Ihr können abrufen. Am Reck und Boden zeigten alle eine solide Übung.

 

 

 

K2:
Im K2 haben sich Helene, Michèle, Sofia, Yuna, Mara und Joya für diesen freiwilligen Wettkampf angemeldet. Am Startgerät Reck waren die Noten, aufgrund von ein paar Unsicherheiten, nicht sehr hoch. Trotzdem konnten Michèle und Joya eine 9.10 erturnen. Am Boden gelang allen 6 Turnerinnen eine schöne Übung und die Aarauerinnen durften sich über hohe Noten freuen. Joya wurde mit der hohen Note 9.55 belohnt. Auch an den Ringen konnte jede Turnerin mehr oder weniger zeigen, was sie kann. Auch hier erturnte Joya eine sehr hohe Note von 9.70. Am Schlussgerät Sprung, dem Lieblingsgerät von Helene, sorgte sie für den Höhepunkt des Tages. Mit einer wunderschönen Sprungrolle durfte sie sich die Höchstnote von 10.00 schreiben lassen! Joya (4.), Michèle (7.), Helene (15.) und Yuna (17.) durften sich über eine Auszeichnung freuen. Die Wettkampfsaison der K2 Turnerinnen ist nun offiziell abgeschlossen und man darf sagen, der Abschluss ist gelungen!

 

 

 

K3:
Auch am letzten (freiwilligen) Wettkampf der Saison starteten im K3 alle 3 Turnerinnen. Die Aarauerinnen starteten an den Ringen, an welchen man 3 schöne, saubere Übungen zu sehen bekam. Die Bestnote erturnte Nadia mit einer 9.55. Die Sprünge waren etwas durchzogen. Jonna zeigte mit einem Salto in den Stand (auf 3 Matten), dass sie bereit für das K4 ist!      Für einen sehr schönen Sprung wurde Nadia mir einer Note von 9.25 doch eher etwas tief bewertet. Trotzdem konnten sich alle Turnerinnen eine Note über 9.00 schrieben lassen. Am Reck konnten gelang allen dreien eine schöne Übung, wobei Nadia die Bestnote von 9.45 erturnte. Giulia wurde am Boden für ihre schöne Übung mit einer 9.45 belohnt.
Nadia als 10. und Giulia als 14. durften sich eine Auszeichnung entgegennehmen. Jonna verpasste die Auszeichnung nur knapp!

 

 

 

K4:
Früh morgens ging es für die K4-Turnerinnen in Steinhausen am Zugercup los. Sie starteten am Reck, wo Taylor und Lisa eine 9.25 und Elina eine 9.40 erturnen. Weiter ging es für die Turnerinnen am Boden. Anouk konnte die Aarauer Höchstnote, eine 9.10 erreichen. Auch an den Ringen konnte Anouk eine gute 9.30 zeigen und mit einer 9.10 konnte auch Elina eine Note über 9.00 erreichen. Mit ihren Sprüngen konnten Anouk (9.35), Fiona (9.30), Elina (9.20), Taylor (9.20) und Lisa (9.10) gute Noten erturnen. Mit ihrer sehr guten Leistung erreichte Anouk den Bronzeplatz und alle Arauerinnen durften eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

 

 

 

K5:

 

Der Wettkampf in Zug war die letzte Möglichkeit, sich für die Schweizermeisterschaften qualifizieren zu können. Mit dem neuen Modus ist die Ausscheidung im Kanton Aargau sehr hart, da nur noch 5 Turnerinnen den Aargau an den Mannschaftsschweizermeisterschaften vertreten dürfen. Zudem qualifizieren sich 6 Turnerinnen für die Einzelschweizermeisterschaften. Malin liegt nach 4 von den 5 Wettkämpfen auf Rang 8 sowie Jamilia auf Rang 9. Für Spannung ist also gesorgt...

 

 

 

Die 6 Kategorie 5 Turnerinnen starteten mit tollen Übungen an den Ringen. Nachdem der Abgang beim Einturnen noch etwas Schwierigkeiten bereitete, konnten ihn alle Turnerinnen ohne Mühe stehen. Alissa und Malin durften sich die höchsten Noten schreiben lassen. (9.40 und 9.55)

 

Am Sprung konnten sie an den guten Leistungen anknüpfen. Leonie zeigten den besten Sprung und erhielt dafür 9.45 Punkte.

 

Am Reck sowie am Boden schlichen sich kleinere Fehler ein. Überzeugen vermochte Malin am Reck mit 9.25 sowie am Boden mit 9.35 Punkten. Alissa und Léonie durften sich am Boden 9.25 Punkte schreiben lassen.

 

 

 

Schlussendlich reichte es Malin auf den 2. Platz. Dank diesem tollen Resultat sicherte sich sie sich als 3. den SM-Platz mit Bravour. Herzliche Gratulation Malin! Sie wird den Aargau an der Mannschafts;- und Aarau an der Einzelschweizermeisterschaften vertreten dürfen. Alissa erreichte den guten 5. Platz. Ebenfalls holte sich Léonie eine Auszeichnung.

 

 

 

K6:
Die K6-Turnerinnen starteten den Zuger-Cup an den Ringen. Die vier Turnerinnen begannen den Wettkampf sehr gut, und alle konnten sich eine Note über 9.00 erturnen, wobei Ann mit eine 9.55 die höchste Note erzielte. Weiter ging es am Sprung, wo sich Leah mit zwei guten Sprüngen eine 9.40 erturnte. Leider gab es für sie einen Sturz am Reck, welcher die Note stark nach unten drückte. Jedoch konnte Ann eine 9.25 und Rahel eine 9.20 erreichen. Als letztes Gerät turnten die vier K6-Turnerinnen am Boden. Mit sehr guten Übungen erturnten sich Leah eine 9.45, Michelle eine 9.35 und Ann eine 9.25. Ann und Leah erhielten mit ihren Gesamtpunktzahlen eine Auszeichnung. 

 

 

 

K7:

 

Jasmin und Mirjam zeigten an allen Geräten Übungen ohne Sturz. Jasmin zeigte eine tolle Reckübung. Sie erturnte sich eine 9.20. Mirjam konnte am Boden punkten und erturnte sich hier die Note 9.25. Nach einer langen Verletzungspause wegen ihrem Knie konnte sie ihre Ringübung zum ersten Mal richtig durchziehen und musste beim Abgang nur noch wenige Abzüge in Kauf nehmen. Sie erreichte hier die Note 9.00.

 

 

 

 

AMM

 

K2:
Mannschaft 1 und 2

Die 8 Aarauerinnen starteten am Boden sehr konzentriert in ihren Wettkampf. Es schlichen sich keine grossen Fehler ein. Dementsprechend waren die Noten sehr hoch.

Höchstnoten: Joya 9.80, Yuna 9.75, Michèle 9.70

 

An den Ringen musste Zoe leider einen Sturz bei der Landung in Kauf nehmen. Die anderen Turnerinnen konnten ihre Übungen durchziehen.

Höchstnoten: Michèle 9.50, Joya und Yuna 9.40

 

Am Sprung brillierte Helene mit ihrem beinahe perfekten Sprung. Auch den anderen K2 Turnerinnen gelang der Sprung gut.

Höchstnoten: Helene 9.75, Michèle und Yuna 9.55

 

Am Reck zeigten die Turnerinnen etwas Nerven. Joya als erste Turnerin musste einen Sturz in Kauf nehmen. Bei den Anderen schlichen sich kleine Fehler und Unsicherheiten ein.

Höchstnote: Yuna 9.15

 

Schlussendlich reichte es der ersten Mannschaft mit Yuna, Michèle, Helene und Joya auf den Silberplatz. Die Mannschaft 2 gebildet aus Zoe, Sarine, Sofia und Leoni erturnten sich als 13. den letzten Auszeichnungsplatz.

 

Im Einzel klassierte sich Yuna mit dem Minimalrückstand von 0.05 Punkten auf dem 4. Rang. Michèle wird 5.  und Helene erreichte den guten 9. Platz.

 

 

3. Mannschaft
Die dritte Gruppe der K2er startete getrennt von den anderen in der ersten Abteilung. Alle drei Turnerinnen (Mara, Nisha, Amani) zeigten einen soliden Wettkampf. Bereits am Sprung konnten alle drei ihre Trainingsleistungen abrufen. Der Wettkampf wurde ohne Sturz geturnt und somit konnten sie mit den Noten am Reck ebenfalls zufrieden sein. Am Boden hatte Amani ein Element vergessen. Dies gab Mara den Anstoss nun noch mehr zu zeigen was sie konnte und sie erturnte sich die Note 9.10.

 

Auch am letzten Gerät den Ringen, haben alle drei noch einmal alles gezeigt was sie konnten und sie durften zufrieden den Wettkampf beenden.

 

K3:

In der Kategorie 3 waren es nur drei Turnerinnen, die den Wettkampf antraten. Also gerade genug, um eine Mannschaft zu stellen. Alle drei zeigten einen ausgezeichneten und vor allem fehlerlosen Wettkampf. Jede Turnerin war gefordert, da man als Dreiergruppe keine Streichnote hat. Am Schluss wurden sie für ihre guten Leistungen als Mannschaft mit dem 3. Rang belohnt. Nadia wurde zudem im Einzel erste! Giulia und Jonna durften beide eine Auszeichnung entgegen nehmen. 

 

K4:

Der BTV Aarau trat mit 2 Mannschaften an. Der Start am Boden gelang allen Turnerinnen sehr gut. Konzentriert konnten sie ihre Übungen abrufen.

Höchstnoten: Elina 9.70, Taylor 9.60, Anouk 9.55

 
An den Ringen mussten leider Samanta nach einer tollen Übungen bei der Landung mit der Hand auf den Boden greifen. Alle anderen Turnerinnen konnten ihre Übungen durchturnen und erreichten hohe Noten.

Höchstnoten: Fiona 9.65, Taylor 9.60, Anouk 9.50

 

Der Sprung sowie das Reck gelang nicht allen Turnerinnen nach Wunsch.

Höchstnoten Sprung: Elina und Anouk mit 9.30

Höchstnoten Reck: Anouk 9.45, Elina 9.35, Taylor 9.30

 
Die Mannschaft 1 mit Anouk, Elina, Taylor und Lisa sicherten sich die verdiente Bronzemedaille. Die Mannschaft 2 mit Isabella, Fiona, Samanta und Naomi wurde sehr gute 6. und sicherten sich eine Auszeichnung.

 

Im Einzel klassierte sich Anouk und Elina direkt hinter dem Podest. Auch Taylor auf dem 9. Rang durfte sich über eine Klassierung unter den besten 10. freuen.

 

K5:

Die Turnerinnen der Kategorie 5 starteten ihren Wettkampf mit viel Unterstützung aus dem Publikum am Sprung. Den fünf Turnerinnen gelang es die Nerven zu bewahren und zeigten gute Übungen ohne grosse Fehler an allen vier Geräten. Und das Resultat lässt sich sehen, die Mannschaft konnte sich einen Platz auf dem Podest sichern und Sherine erturnte mit dem Mixed Team eine Auszeichnung.

 

 

K6/7:

In der Mannschaftskategorie der K6/7/D turnten im Team 1: Jasmin, Mirjam, Michelle und Tina und im Team 2: Ann, Rahel und Nuria. Für die beiden Teams aus den Kategorien 6 und 7 begann die Aargauer Mannschaftsmeisterschaft am Sprung. Mit einer Note von 9.05 konnte Mirjam als einzige eine Note über 9.00 erturnen. Weiter ging es für die Turnerinnen am Reck, an dem alle ihre Übungen durchturnen konnten. Ann erhielt für ihre sehr gute Übung eine 9.25. Das nächste Gerät war der Boden, das Gerät an dem es für die Aarauerinnen im Schnitt am besten lief. Mit hohen Noten wurden vor allem Ann (9.35), sowie Michelle und Jasmin (beide 9.30) belohnt. Für die K6/7-innen ging es für das letzte Gerät an die Ringe. Jasmin erhielt für diese Übung eine 9.20 und Ann eine 9.40! Für das Team 1 reichte es um einen Platz nicht für eine Auszeichnung und sie landeten auf dem 10. Rang. Das Team 2 erreichte den 13. Rang.

 

 

Mini Argovia Cup

 
K2:

Einige der Aarauer K2 Turnerinnen waren etwas nervös vor dem ersten Wettkampf nach der langen Sommerpause. Am ersten Gerät Reck konnten jedoch alle schöne Übungen zeigen und wurden auch mit guten Noten belohnt. Leider hatte Zoe einen Sturz beim Abgang. Beste Noten: Sarine (9.40) und Sofia (9.35).

 

Auch am Boden, dem zweiten Gerät, turnten die K2er wieder sehr schön. Kleine Wackler und Konzentrationsschwierigkeiten zeigten sich zwar, aber dennoch wurden die meisten wieder mit Noten über 9.00 belohnt. Beste Noten: Joya (9.55), Yuna (9.35) und Mara (9.35).

 

An den Ringen liess bei einigen dann die Konzentration nach und es fehlte an Kraft und Spannung. Joya zeigte jedoch ihr Können und erturnte sich die Note 9.60. Weitere  gute Noten erhielten Mara (9.35) und Helene (9.30).

 

Unsere Aarauer Turnerinnen schliessen dann den Wettkampf am Sprung ab wo wir einen Wahnsinns-Sprung von Helene sehen durften. Die Kampfrichter konnten ihr nur 0.10 nehmen und Helene durfte sich über eine verdiente 9.90 freuen. Aber auch Zoe zeigte ein super Sprung und bekam die Note 9.75.

 


K3:

Die 3 Turnerinnen der Kategorie 3 starteten alle mit tollen Ringübungen in den Wettkampf. Die Noten waren alle hoch (9.50, 9,60, 9.65). Am Sprung konnten vor allem Jonna und Nadia überzeugen. Am Reck zeigte Giulia eine tolle Übung und durfte sich eine 9.60 schreiben lassen. Am Boden überzeugte Nadia mit tollen 9.55 Punkten.

 

In der Endabrechnung erreichte Nadia mit einem Punktetotal von 38.15 den 2. Platz nur 0.05 hinter der Goldmedaille. Giulia wird 9. und Jonna 13.

 


K4:

Die K4 Turnerinnen starteten ihren Wettkampf alle mit sehr soliden Bodenübungen. Anouk erzielte eine Note von 9.60, Elina 9.55 und Isabella 9.50. An den Ringen zogen alle ihre Übungen weiterhin fehlerfrei durch. Fiona erturnte sich die hohe Note von 9.70 und auch Anouk zeigte eine tolle Übung, für die sie eine 9.65 erhielt. Am Sprung erzielte Anouk mit 9.45 die beste Note unter den Aarauerinnen und gleichzeitig auch die zweitbeste Sprungnote der gesamten Kategorie. Am Reck konnten die Turnerinnen wiederum ihre Trainingsleistung abrufen und schlossen den Wettkampf somit gut ab.

 

Schlussendlich durfte Anouk die Goldmedaille entgegennehmen und weitere fünf Turnerinnen erreichten die Top 20! (Elina 6., Isabella 10., Fiona und Lisa 14., Taylor 16.)

 

 

 

Eintracht Cup Balsthal

 

 K5:

Die K5er hatten das Pech, dass sie bereits um 6.30 Uhr Besammlung hatten und so noch etwas müde waren. Der Wettkampf verlief sehr durchzogen und keiner Turnerin gelang es, ihr gesamtes Können abzurufen. Trotz einem Sturz am Reck, konnte Alissa an den Ringen nochmals eine sehr schöne Übung turnen und wurde mit der hohen Note von 9.55 belohnt. Schlussendlich durften sich Alissa, Malin, Jamilia und Sherine über eine Auszeichnung freuen. Luna verletzte sich leider beim Ringabgang am Fuss und wird für eine Zeit ausfallen. Wir wünschen ihr eine gute Besserung!

 

AM Gipf-Oberfrick

 

K2

Die ganze Kategorie 2 zeigte einen sehr guten Wettkampf und alle konnten ihre Trainingsleistungen abrufen. Die Noten waren dementsprechend auch meistens sehr gut. Yuna war mit nur 0.05 Hundertsteln hinter dem Podest vierte. Michelle belegte mit nur 0.05 Hundertsteln Rückstand den 5. Rang. Helene schaffte es ebenfalls in die Top-Ten. Erfreulicherweise und sehr verdient durften auch alle anderen Turnerinnen eine Auszeichnung entgegennehmen.

 

K3

Die beiden Turnerinnen Giulia und Nadia starteten beide super in ihren Wettkampf. An den Ringen erturnten sie sich beide die hohe Note von 9.60 Punkten. Am Sprung gelang vor allem Nadias Sprung nicht nach Wunsch. Am Reck konnte sich Giulia eine Note von 9.45 Punkten erturnen. Am Abschlussgerät zeigten beide Turnerinnen nochmals solide Übungen. In der Endabrechnung wurde Nadia 6. und Giulia 10.

 

K4

Die K4 Turnerinnen überzeugten auf ganzer Linie. Nicht weniger als 6 Turnerinnen klassierten sich in den Top Ten! (Elina, Anouk, Isabella, Fiona, Lisa, Taylor) Den Sieg und somit den Titel Aargauer Meisterin, erturnte sich Elina. Anouk musste sich wie auch Yuna im K2 und Jamilia im K5 mit dem Lederplatz begnügen.

Der Wettkampf startete am Boden. Alle Turnerinnen konnten ihre Übungen ohne grösseren Patzer durchziehen. Anouk erturnte sich die hohe Note von 9.60, gefolgt von Elina mit 9.55 und Taylor mit 9.50 Punkten. An den Ringen vermochten Anouk und Elina wieder zu überzeugen. Sie erhielten die Noten 9.40 und 9.45. Am Sprung lief es nicht allen Turnerinnen nach Wunsch. Elina konnte sich hier die höchste Aarauer Note sichern mit 9.40 Punkten. Am Abschlussgerät Reck zeigten Elina und Anouk nochmals tolle Übungen und wurden mit den beiden Tageshöchstnoten belohnt. (9.50 und 9.40)

 

 K6

Die K6er zeigten einen guten Wettkampf und alle Turnerinnen konnten ihre Leistungen vom Training abrufen. Leah hatte leider bereits am ersten Gerät, dem Reck, einen Sturz. An den anderen Geräten zeigte sie jedoch die Tagesbestleistung und durfte sich am Schluss über den sehr guten 2. Platz freuen. Auch Michelle durfte eine Auszeichnung als 14. Entgegennehmen. 

 

K7/D

Jasmin, Mirjam und Manuela konnten alle ihre Übungen ohne Stürze durchziehen. Jasmin turnte an allen Geräten, bis auf den Sprung, eine Note über 9.00. Auch Mirjam turnte, bis an den Ringen, an allen Geräten eine Note über 9.00. Beide wissen, an welchen Geräten sie noch arbeiten müssen, bis zum nächsten Wettkampf. Manuela gelang ein sehr guter Wettkampf. An 3 Geräten holte sie sich die Tagesbestleistung und durfte sich verdient über den 1. Rang und somit über den Titel als Aargauer Meisterin freuen.

 

 

 

Ring Championat

 

Dieses Jahr an der Aargauer Meisterschaft waren die Ringe das Finalgerät. Dabei Qualifizierten sich die besten Ringturnerinnen aus den Kategorien 6/7/D für den Final. Der BTV Aarau durfte sich gleich über zwei Finalqualifikationen freuen. Manuela qualifizierte sich als beste mit der Note 9.50 in den Final und Leah als zweit beste mit der Note 9.45. Im Final war es dann Manuela, welche zusammen mit Lisa Schwammberger aus Uerkheim gewonnen hat. Leah wurde sehr gute 8.

 

 

Grätu-Cup

K1:

Bereits um 8 Uhr 15 hiess es für unsere 6 K1 Turnerinnen Einmarsch und volle Konzentration. Startgerät Boden. Am Sprung erturnte Sol eine sensationelle 9.55. 5 von 6 Turnerinnen holten eine Auszeichnung. Carina klassierte sich bei Teilnehmerzahl von 207 Turnerinnen auf den 26 Platz und war somit die beste Aarauerin.

 

K2:
Der Grätu-Cup war der erste wichtige Wettkampf der Saison. Zu Beginn waren die Turnerinnen sehr nervös, zeigten aber, dass sie ihre Nerven gut im Griff haben. Die gesamte Gruppe konnte ohne grosse Patzer ihr Können auf dem Wettkampfplatz unter Beweis stellen. Das Highlight war dann auch der erste Rang von Joya. Ausserdem turnten Michèle und Yuna in die Top Ten. Alle andern durften sich nach einem sehr guten Wettkampf ebenfalls eine Auszeichnung umhängen.

 

K3:
Nadia und Giulia, die beiden K3 Turnerinnen starteten am Sprung gut in ihren Wettkampf. Giulia konnte sich im Vergleich zum letzten Wettkampf enorm steigern und Nadia zeigte gar den besten K3 Sprung des Tages mit 9.55 Punkten. Am Reck doppelten gleich beide Turnerinnen nach. Giulia erturnte sich hohe 9.50 Punkte und Nadia 9.60 Punkte. Am Boden kam Giulia etwas tief weg. Sie konnte sich an den Ringen nochmals aufraffen und zeigte eine tolle Übung. Nadia holte sich am Boden trotz eines Wacklers eine 9.40. An den Ringen hingegen war ihre Übung etwas unsauber. Trotz kleinen Fehlern zeigten beide Turnerinnen tolle Leistungen. Nadia durfte sich in der Endabrechnung wie bereits am Erdgas-Cup über die Goldmedaille freuen. Giulia sicherte sich eine Auszeichnung.

 

K6/KD:
Die Turnerinnen der Kategorie 6 sowie Manuela, unsere Damenturnerin, starteten am Boden zu ihrem Wettkampf. Alle zeigten solide Übungen ohne grosse Patzer. An den Ringen konnten sich Leah (K6) 9.55 und Manuela 9.45 Punkte schreiben lassen. Leider mussten Michelle sowie Tina einen Sturz in Kauf nehmen. Auch am Sprung konnten nicht alle Turnerinnen ihr Können abrufen. Am Reck zeigte Manuela nochmals eine tolle Übung und erhielt dafür eine Note von 9.55 Punkten. Manuela gewinnt den ersten Wettkampf der Damen souverän und durfte die verdiente Goldmedaille entgegennehmen. Leah klassierte sich im K6 direkt hinter dem Podest. Ihr Fehler am Reck kostete sie schlussendlich den Podestplatz. In 3 Wochen finden die Aargauer Meisterschaften statt. Bis dahin gilt es, einige kleine Fehler und vor allem viele Unsicherheiten zu korrigieren und zu verbessern.

 

 

Erdgas-Cup 

 

K1:

Bereits am morgen früh hatten die Turnerinnen der Kategorie 1 Besammlung. Für die 5 K1 Turnerinnen war es der erste Wettkampf und sie starteten am Sprung gleich sehr konzentriert und dynamisch. Auch am Reck gelangen ihnen die Übungen sehr gut. Am Boden hatten sie leider einige Stürze und Unsicherheiten. Diese können bis zum nächsten Wettkampf sicher noch verbessert werden. Als letztes Gerät waren die Ringe an der Reihe und diese meisterten die Turnerinnen sehr gut. Elénie gelang der beste Wettkampf vom Tag und sie durfte sich über die Goldmedaille freuen. Mit Corina als 9. war ebenfalls eine zweite Aarauerin in den Top 10 und durfte sich über eine Auszeichnung freuen. Wir können gespannt auf die weiteren Wettkämpfe vorausblicken.

 

K2:
Die Kategorie 2 ist dieses Jahr sehr gross, 9 Turnerinnen vom BTV Aarau waren am Start. Leider war die Gruppe am Boden sehr nervös und sie turnten unsauber. Dazu kam noch ein Übungsfehler von Sarine. Nachdem sie die Startnervosität abgelegt hatten, turnten sie die Ringe sehr gut. Joya durfte sich die Hohe Note von 9.60 schreiben lassen. Das Highlight an diesem Tag bei der Kategorie 2 kam jedoch am Sprung. Helene zeigte eine super Sprungrolle und wurde mit der Höchstnote von 10.00 belohnt. Am Reck zeigten alle nochmals ihr Können und turnten schöne Übungen. Schlussendlich durfte sich Helene über die Goldmedaille, Joya über die Silbermedaille und Michèle über die Bronzemedaille freuen. Das super Resultat rundete Sofia/Zoe als 4., Mara als 10., Amani als 20. und Nisha/Sarine als 22. ab. Alle Turnerinnen durften sich über eine Auszeichnung freuen.

K3:
Bei sommerhaften Temperaturen traf sich die kleine Truppe der K3 Turnerinnen am Samstag in Wettingen. Der Wettkampf war ein rauf und runter, doch am Schluss gelang es ein paar gute Noten zusammen zu turnen und zwei Podestplätze gingen nach Aarau. Alles in allem war es eine gute Möglichkeit zu sehen wo wir noch anstehen und was noch verbessert werden muss, damit wir in Gränichen Vollgas geben können.

 

K4:

Der Wettkampf begann für die K4-Turnerinnen an den Ringen. Es schlichen sich einige Fehler in die Übungen ein und der Start war für die ganze Gruppe etwas schwierig. Dennoch erreichte Taylor mit einer 9.50 eine sehr gute Note. Weiter ging es mit den Sprüngen, an welchen Naomi eine 9.45 erturnen konnte. Sehr gute Leistungen erbrachten die Turnerinnen am Reck. Elina wurde mit einer 9.60 und Taylor mit einer 9.70 für ihre Übungen belohnt. Auch das letzte Gerät, der Boden, konnte von den K4- Turnerinnen ohne grössere Fehler durchgeturnt werden. Jedoch gibt es auch an diesem Gerät noch Verbesserungspotential. Dies zeigen uns die eher etwas tiefen Noten. Sehr erfreulich war das Schlussresultat auf jeden Fall. Es reichte für alle aarauer Turnerinnen für einen Platz in den Top 10 und somit auch für alle eine Auszeichnung. Taylor konnte mit einer Gesamtpunktzahl von 37,40 den hervorragenden 3. Platz erreichen.