Berichte 2014

Jahresabschluss 2014

 

Am 13. Dezember 2014 fand der Jahresabschluss 2014 in der Auenhalle in Aarau Rohr statt. Diesmal gab es keinen Brunch sondern ein Pizza-Party am Samstagabend. Es war ein gelungener Abend zum Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison für unsere Riege. 

 

Herzliche Gratulation an die Gewinnerinnen der Becherli 2014:

K1: Any Rickli

K2: Kim Gloor

K3: Zoe Eggenschwiler

K4: Leah Holle

K5: Ann Gisler

K6: Jasmin Hochuli

K7: Mirjam Hochuli

KD: Manuela Crameri


 

 

Schweizer Meisterschaften Final 2014


Langersehntes Mehrkampf GOLD für MANUELA Crameri bei den Damen


*** Wir sind unglaublich stolz auf dich und gratulieren dir von Herzen!***

 

Kategorie 6 - Jasmin Hochuli

Sie startete am Samstagnachmittag am Reck gut in den Wettkampf. Sie turnte eine sichere Übung und durfte sich die beste Note der Aargauerinnen schreiben lassen. Am Boden schlichen sich dann einige Unsicherheiten ein. an Jasmins Paradegerät, den Ringen, erhoffte sie sich eine saubere Übung, welche dann auch gelang, Am Sprung ist schon seit einiger Zeit etwas der Wurm drin, Einmal gelingt ihr der Sprung sehr gut, das andere Mal wieder mit viel Vorlage. So auch im Wettkampf. Jasmin klassierte sich schlussendlich in einem starken Teilnehmerfeld auf dem 20. Rang.


Kategorie 5 - Ann Gisler

Unsere jüngste Tunerin musste schon sehr früh am Sonntagmorgen an den Start, Ann hatte sich vor zwei an der SMM als letzte Turnerin für den Final in der Kategorie 5 qualifiziert und konnte daher nichts verlieren. Sie turnte sehr konzentriert, gab bei jeder Übung ihr bestes und genoss die tolle Atomsphäre in der Turnhalle. Ihr gelang ein sehr konstenter Wettkampf und sie wurde schlussendlich mit einer Punktzahl von 36.20 gut 30. Wir sind super zufrieden mit deiner Leistung und sehr stolz auf dich.


Kategorie D - Manuela Crameri - der Höhepunkt für unsere Riege zum Schluss

Mit Spannung wurde der Sonntagnachmittag erwartet. Manuela war als Siegerin des Halbfinals auch Favoritin auf den Titel. Viele Turnerinnen waren anwesend von unserer Riege um ihre Leiterin lautstark zu unterstützen.


Manuela startet ihren Wettkampf am Boden und zeigte trotz Startnervosität eine sehr gute Übung, welche auch mit der hohen Note 9.50 belohnt wurde. Mit dem gelungen Start am boden konnte sie etwas ruhiger an die Ringe gehen. Auch dort zeigte sie eine sehr hochstehende Übung und erhielt verdient die Note von 9.50. Als nächstes stand ihre Paradeisziplin der Sprung an. Leider kam dieser jedoch nicht ganz so wie gewünscht und der erhoffte Exploit blieb mit 9.40 aus. Trotzdem konnte sie zufrieden sein mit der Note und bereitete sich bereits auf das Reck vor. Dort hiess es nochmals volle Konzentration. Als letzte aller Turnerinnen und dem Wissen, dass sie für den Sieg eine hohe Note brauchte, stieg die Nervosität nochmals an. Manuela zeigte jedoch ihre mentale Stärke und turnte eine fantastische Reckübung. Mit der sehr hohen Note von 9.60 war klar, dass die ein sehr gelungener Wettkampf von ihr war. Schlussendlich wurde sie mit einem Gesamttotal von 38.00 Schweizermeisterin in der Kategorie Damen!


Schweizer Meisterschaften Mannschaften


Am Wochenende vom 01./02. November 2014 fanden die Schweizer Meisterschaften Mannschaften Einzelgeräteturnen Turnerinnen in Wettingen statt. Die Aargauerinnen wollten den Heimvorteil nutzen was Ihnen sehr gut gelang.


Am Samstag war als erstes das Team 2, K7 mit Mirjam und Noemi am Start. Mirjam zeigt eine super Ringübung und wurde damit mit einer 9.40 belohnt. Auch am Sprung erreichte sie eine Note über 9. Leider hatte sie am Reck einen Sturz und ihr wohl schlechtestes Gerät der Boden gelang ihr dann noch einigermassen. Noemi zeigte an ihrem stärksten Gerät auch eine sehr gute Leistung und wurde für ihren Sprung mit 9.30 belohnt. Auch am Boden gelang ihr eine gute Übungen und erturnte sich eine Note über 9. Sie hatte am Schluss ein Gesamttotal von 36.05 und ihr fehlten nur winzige 0.15 Zehntel für die Finalqualifikation. Dies war jedoch ein super Abschluss der 1. Saison im K7 von Mirjam und Noemi.


Als nächstes war Manuela in der Kategorie Damen am Start. Manuela gelang ein sehr guter Wettkampf und erreichte eine super Punktzahl vom 37.85. Sie konnte somit wichtige Punkte der Mannschaft liefern und zur Überraschung aller gewannen die Aargauer KDamen. Sie konnte sich als Beste aller KDamen auch für den Final qualifizieren. Wir sind gespannt auf ihren Wettkampf in zwei Wochen, drücken ihr die Daumen und wünschen ihr einen Wettkampf mit dem sie die Saison zufrieden abschliessen kann!


Am Sonntag waren die K5er mit Ann und Xenia am Start sowie Jasmin mit dem Team 2 im K6 und Mara als Ersatzturnerin. Mara meisterte die sehr schwierige Rolle sehr gut, auch wenn sie ganz sicher etwas gelitten hat bzw. gerne geturnt hätte. Ann und Xenia zeigten einen guten Wettkampf und das Team wurde gute 4. Das Niveau im K5 war sehr hoch und somit konnte sich Ann als Letzte der 40. Besten K5er mit einer Punktzahl von 36.60 für den Final qualizfizieren. Xenia reichte es leider nicht, trotz der guten Punktzahl von 36.40. Aber beide werden hoffentlich nächstes Jahr noch etwas weiter vorne mitmischen können. Jasmin zeigte im K6 einen soliden Wettkampf und wurde mit dem Team 6. und qualifizierte sich ebenfalls für den Final.


Wir wünschen Ann, Jasmin und Manuela in zwei Wochen viel Glück.


Der Aargau darf nächstes Jahr dank den sehr guten Resultaten an der SMM 2014 in allen Kategorien zwei Mannschaften stellen! HERZLICHE Gratulation. 


Zuger Cup in Oberägeri


Am Samstag, 20. September fand der Zuger-Cup in Oberägeri statt. Für die K1-K4 Turnerinnen ist dieser Wettkampf freiwillig und bildete den Saisonabschluss. Für die K5-K7 Turnerinnen ging es noch darum möglichst viele Startplätze für Schweizer Meisterschaften Mannschaften 2014 in Wettingen zu erturnen. 


2x Gold - Kim Gloor K2, Leah Holle K4

1x Silber - Alissa Di Antonio K2

2x Bronze - Maira Isler K3, Marion Okpala K4


SM-Turnerinnen:

K5: Ann Gisler und Xenia Saxer (1. Mannschaft)

K6: Jasmin Hochuli (2. Mannschaft), Mara Schaffner Ersatzturnerin

K7: Mirjam Hochuli und Noemi Freiermuth (2. Mannschaft)

KD: Manuela Crameri (1. Mannschaft) 


Kategorie 1

Die Kategorie 1 war mit 4 Turnerinnen vertreten. Nach dem Einturnen auf dem ungemütlichen Steinboden ging’s vollmotiviert ans Startgerät Reck. Da es in der Halle sehr ruhig war, konnten sich die Mädchen gut konzentrieren. Die Noten waren entsprechend zufriedenstellend. Bestnote hatte Any mit 9.35. Nach dem Gerätewechsel ging der Wettkampf an den Ringen weiter. Mit den langen Ringseilen kamen Corina und Isabella am besten zurecht und wurden mit der hohen Note von 9.50 belohnt. Auch Samantha gelang eine sehr gute Übung. Sie erhielt dafür ihre höchste je geturnte Note von 9.40. Am Sprung gaben alle Vollgas. Beste Aarauerin war Any mit 9.35. Auch am letzten Gerät, dem Boden, gelang es der ganzen Gruppe, sich nochmals zu fokussieren. Isabella bekam mit 9.45 die beste Wertung. Die K1 Turnerinnen zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung, und belegten in der Rangliste Rang 9-12 (alle mit einer Auszeichnung).[nbsp]


Kategorie 2

Die 5 Kategorie 2 Mädchen zeigten am letzten Wettkampf in diesem Jahr nochmals ihr ganzes Können. Kim zeigte konstant gute Übungen und konnte sich am Boden gar die Tageshöchstnote von 9.70 schreiben lassen. Alissa holte ebenfalls die Bestnote an den Ringen mit 9.80 Punkten. Die beiden Turnerinnen machten dann auch den Sieg untereinander aus. Schlussendlich gewann Kim Gold mit 0.05 Punkten Vorsprung auf Alissa. Anouk, Aline und Emelie klassierten sich alle in den ersten 15 und durften eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen.


Kategorie 3

Nach einer starken Frühlingsaison lief es den Kategorie 3 Turnerinnen seit den Sommerferien nicht mehr nach Wunsch. Umso schöner ist es, dass sie nochmals ihr ganzes Potenzial abrufen konnten und tolle Leistungen zeigten. Maira holte sich mit der Tageshöchstnote am Boden (9.80) und an den Ringen (9.65) die verdiente Bronzemedaille. Auch Malin, Léonie und Aline zeigten tolle Übungen und durften eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen.


Kategorie 4

Die fünf K4er wollten die sehr gute Saison mit einer nochmals guten Mannschaftsleistung abschliessen. Sie starteten hervorragend in den Wettkampf mit alles Noten über 9. am Reck. Am Boden, den Ringen und am Sprung hat die eine oder andere der fünf noch ein paar nicht so gute Elemente in der Übung. Leah Holle jedoch konnte auch diesen Wettkampf erneut ihr Klasse zeigen und erreicht ein Total von 38.00 Punkten. Leah siegte mit 0.65 Zehntel Vorsprung auf die zweite und dies zum sechsten Mal in Folge, dies zu ihrer absolut perfekten Saison im K4. Marion wurde zum dritten Mal in dieser Saison ausgezeichnete dritte. Diese beiden werden nächstes Jahr in der Kategorie 5 an den Start gehen. Aber auch Simona als 8., Michelle als 10. und Nuria als 14. (alle mit einer Auszeichnung hatten einen sehr guten Wettkampf. 


Kategorie 5

Für die meisten unserer K5-Turnerinnen war der Getu-Cup in Oberägeri nur noch ein "Plauschwettkampf", bei dem sie ohne Druck ein letztes Mal ihre diesjährigen Übungen präsentieren konnten. Für Ann und Xenia ging es jedoch um die (definitive) SM-Qualifikation. Ann war der Platz in der SM-Mannschaft zwar bereits vor diesem letzten Wettkampf der Saison so gut wie sicher, Xenia hingegen benötigte noch eine starke Leistung, um ihren Platz behaupten zu können. Ann zeigte wie gewohnt saubere und schöne Übungen und wurde dafür mit sehr guten Noten und dem 7. Rang belohnt. Xenia startete etwas nervös und der Sprung - sonst ihre Stärke - gelang nicht wie gewünscht. Sie drehte an den restlichen zwei Geräten aber noch auf und kam so auf ein solides Ergebnis (17. Rang), das ihr die SM-Quali sicherte. Auch Sarina S., Kathrin, Rahel und Sara gelang ein guter Saisonabschluss, der ihnen eine Auszeichnung bescherte. Wir sind stolz auf die Leistungen unserer K5-Turnerinnen!


Kategorie 6

Da Jasmin und Lisa im Klassenlager und Noelle schon seit längerer Zeit verletzungsbedingt abwesend waren, starteten nur noch 4 Turnerinnen im K6 am Zuger Cup. Mara gelang der Auftakt am Boden gut. Leider gelang sowohl die Ringübung und der Sprung nicht nach Wunsch. Die anderen 3 Kategorie 6 Turnerinnen zeigten ansprechende Leistungen und konnten sich über einen sturzfreien Wettkampf freuen. Für die Aktivkategorien war es der letzte Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaften in Wettingen. Jasmin wird mit der Mannschaft 2 an den Start gehen können. Mara reichte es knapp nicht. Sie ist als 11. Ersatzturnerin.  


Kategorie 7

Die zwei K7er Noemi und Mirjam starteten ihren Wettkampf am Sprung. Beide zeigten einen guten ersten Sprung und konnten die Noten 9.45 und 9.40 in Empfang nehmen. Am Reck zeigte Noemi wiederum eine super Übung und konnte sich mit der 2besten Note an diesem Gerät (9.50) auszeichnen lassen. Am Boden musste Noemi leider einen Sturz in Kauf nehmen. Nach einer guten Übung knickte sie beim Healy mit dem Arm ein. An den Ringen zeigte Mirjam eine tolle Übung und konnte sich eine hohe Note schreiben lassen. Schlussendlich reichte es für die Plätze 11 Mirjam und 12 Noemi. Beide Turnerinnen können sich in ihrem ersten Jahr in der höchsten Kategorie über die SM Qualifikation freuen.[nbsp]


Herzliche Gratulation zu den super Resultaten!


Trisa Cup


Die K5-Turnerinnen zeigten an einem Wettkampf unter nicht ganz einfachen Bedingungen (enge und laute Halle, blendende Sonne) durchwegs gute Leistungen. Ann festigte mit einem sehr guten 4. Rang unter den Aargauerinnen ihren Platz für die SM-Quali. Xenia stellte ihr Können - auch wenn sie teilweise noch etwas verhalten turnt - ebenfalls unter Beweis und erreichte den 5. Platz im Kanton Aargau. Sarina Wyss rundete mit ihrem 8. Rang (AG) das zufriedenstellende Ergebnis ab. Die anderen K5erinnen mussten zwar den einen oder anderen Patzer in Kauf nehmen, durften sich aber über eine Auszeichnung freuen. Pechvogel war diesmal Rahel, die angeschlagen turnte, aber tapfer war und sich trotzdem noch zwei Noten über 9 erturnte. Zudem erturnte das Team 1 in der Mannschaftswertung noch den sehr guten 3. Platz.

 

Die K6 Turnerinnen konnten erst mit 30 Minuten Verspätung in ihren Wettkampf starten und es war schwierig die Spannung aufrecht zur erhalten. Beim Einturnen an den Geräten zeigten sie dann auch Nerven und die Hektik in der einfach Halle mit z.T. 16 Turnerinnen an einem Gerät verbesserten die Situation auch nicht. Trotzdem zeigten sie dann gute bis sehr gute Leistungen. Jasmine turnte sehr ausgeglichen und wurde gute 5. unter den Aargaurinnen und Mara 8. Diese beiden konnten ihr Position für die SM in der zweiten Mannschaft festigen und wenn am letzten Wettkampf nichts absolut unerwartetes passieren wird sind ihnen die Plätze sicher. Auch die anderen K6er zeigten einen guten Wettkampf sie haben einfach noch einige Unsicherheiten, an denen wir im Wintertraining arbeiten müssen und vielleicht können wir auch noch die eine oder andere Übung etwas erschweren.

 

Manuela startete ihren Wettkampf bei Damen mit einer Stunde Verspätung. Dank ihrer Routine war das aber kein Problem. Ihr gelang ein sehr guter Wettkampf mit 9.50 am Boden, 9.20 an den Ringen, 9.70 am Sprung und 9.80 am Reck. Mit diesen super Noten durfte sie bei der Rangverkündigung auch die Goldmedaille in Empfang nehmen.

 

Die Rangverkündigung der K6 und KD Turnerinnen fand um 23.30 h statt und noch knapp vor Mitternacht konnten wir uns müde und erschöpft auf den Heimweg machen.

Die beiden K7 Turnerinnen Mirjam und Noemi starteten am Sonntagnachmittag zu ihrem Wettkampf. Am Startgerät Boden zeigte Noemi eine saubere Übunge, während sich bie Mirjam einige Unsicherheiten einschlichen. Die Notengebung war an diesem Wettkampf eher streng, aber sehr fair. An den Ringen konnten biede Turnerinnen eine gute Übung zeigen. Am Sprung haderte Mirjam mit dem Salto ganze Schraube, welcher zur Zeit einfach nicht gelingen will. Dank guten Nerven konnte sie aber einen guten ersten Sprung zeigen. Noemi kann sich an diesem Gerät sicher noch steigern. Ein verhaltener Sprung führte dann auch nicht zur gewünschten Note. Am Abschlussgerät Reck zeigte dann Noemi Nerven. Nach einem verpatzten Einturnen zeigte sie eine super Übung. Mirjam konte ihr schwierigen Elemente sauber durchturnen. Leider rutschte sie beim Abgang etwas weg, so dass es doch noch einige Abzüge gab... Die beiden K7en Turnerinnen haben einige sher gute Ansätze gezeigt, können sich aber beide auch noch steigern.



Mini Argovia Cup 2014


Für die Turnerinnen der Jugendkategorien ging es bereits dieses Wochenende weiter mit dem nächsten Wettkampf. Der traditionelle Mini-Argovia in Kleindöttigen hat stattgefunden. Die Aarauerinnen zeigten trotz gewisser Müdigkeit vom letzten Wochenende gute bis sehr gute Leistungen!


2x Gold: Anouk Baumann K2, Leah Holle K4

1x Bronze: Marion Okpala K4

2x Leder: Isabella Staub K1, Amelia Rieser K4 


Kategorie 1:

Die jüngsten zeigten die beste Mannschaftsleistung dieses Jahr und somit wurde Isabella mit nur 0.05 Punkten Rückstand auf die Dirtte sehr gute 4..  Any und Lisa wurden 5. und Corina 8. Alle gestarteten Aarauerinnen durften mit einer Auszeichnung nach Hause reisen! Das habt ihr super gemachtLächelnd!


Kategorie 2:

Diese Turnerinnen hatten bislang eine super Saison. Diesmal durfte Anouk zuoberst auf Podest steigen mit einer super Punktzahl von 38.00. Alissa und Kim hatten nur einen Zehntel weniger, da aber drei Turnerinnen nur 0.05 Punkte weniger hatten als Anouk, wurden diese beiden 5. Jamilia turnte als 8. auch noch in die Top Ten!


Kategorie 3:

Diese Turnerinnen zeigten als Mannschaft erneut eine gute Leistung mit den Rängen 6. Malin und Sherine, 8. Zoe, 11. Léonie. Die Topresultate, welche sie anfangs Saison zeigten, bleiben zurzeit aus. Dies macht aber nichts trainiert weiterhin so gut und dann wird es auch bald mal wieder für eine K3 Turnerin ein Podestplatz geben!


Kategorie 4:

Das Mass aller Dinge ist dieses Jahr Leah Holle im K4. Ausser dem Staader-Cup an welchem sie 2. wurde hat sie jeden Wettkampf in dieser Saison gewonnen. Sie gewinnt auch den Mini-Argovia Cup auch wenn ihr der Sprung diesmal nicht perfekt gelang, hat sie wieder über einen halben Punkt Vorsprung auf die zweit platzierte Turnerin. Marion zeigte einen sehr guten Wettkampf und wurde 3. und Amelia 4. Alle K4er erhielten eine Auszeichnung!


Herzliche Gratulation an allen Turnerinnen, wir sind stolz auf euch!


Kantonale Meisterschaften Mannschaften


Ein anstregendes, emotionales und langes Wochenende ist für unsere Turnerinnen, Leiterinnen und Eltern... vorbei. Trotz der Doppelbelastung Organisator und startender Verein sind unseren Turnerinnen super Wettkämpfe gelungen:


Team Wertung:

3x Gold

K2 Alissa Di Antonio, Kim Gloor, Anouk Baumann, Aline Meinhardt

K4 Leah Holle, Marion Okpala, Matilda Lustenberger, Lea Eggenschwiler

K5 Ann Gisler, Xenia Saxer, Rahel Freyenmuth, Sarina Wyss


2x Silber

K1 Corina Läubli, Any Rickli, Isabella Staub, Lisa Niklaus 

Stufe 6 Manuela Crameri, Jasmin Hochuli, Mirjam Hochuli Mara Schaffner


1x Bronze

K5 Sarina Stöckli, Tina Wellenberg, Kathrin Borner, Sara Müller


Einzelwertungen:

1. Rang: Alissa Di Antonio K2, Leah Holle K4, Ann Gisler K5, Manuela Crameri KD

2. Rang: Kim Gloor K2

3. Rang: Marion Okpala K4


Zuden super Resultaten haben auch noch die zweite Mannschaft K2 und K4 eine Auszeichnung erturnt!


Allen Turnerinnen ganz herlzliche Gratulation für die gezeigten Leistungen und für die super Vereinsleistung. Auch ein riesen Dankeschön an alle Helfer und Helferinnen! 



Kantonale Meisterschaften 2014


Die folgenden Aargauermeisterinnen kommen aus Aarau:


*** K5 Xenia Saxer / K4 Leah Holle / K2 Kim Gloor***

 

Folgende Turnerinnen gewannen eine Medaille:


***3. Rang K4 Lea Eggenschwiler / K2 Anouk Baumann***


 Am vergangenen Wochenende fanden die Kantonalen Meisterschaften Einzelgeräteturnen Turnerinnen in Zofingen statt. Am Samstagmorgen früh waren die Turnerinnen der Kategorie 1 am Start. Sie zeigten einen guten Wettkampf auch wenn sie nicht ganz überzeugen konnten. Zwei Turnerinnen konnten sich in den Top Ten klassieren Any auf dem 8. und Corina auf dem 10. Rang.


Anschliessend waren die K2 Turnerinnen am Start. Kim Gloor war gesundheitlich angeschlagen und man wusste gar nicht, ob sie wirklich starten kann. Sie startete und zeigte einen hervorragenden Wettkampf und wurde mit eine super Punktzahl von 38.25 Aargauermeisterin im K2. Auch Anouk zeigte einen sehr guten Wettkampf und durfte sich als dritte die Bronzemedaille umhängen lassen. Alissa hatte an den Ringen beim Abgang fast einen Sturz und wurde trotzdem noch Vierte!


Die K3 Turnerinnen konnten nicht ganz überzeugen. Es schlichen sich überall kleine Fehler ein. Trotzdem gab es auch hier zwei Top Ten Platzierungen und zwar mit Zoe auf dem 7. und Maira auf dem 9. Rang.


Im K4 startete Leah Holle als Favoritin und man war gespannt, ob sie dieser Rolle gerecht werden könne. Sie zeigte einen super Wettkampf mit BO 9.60, SR 9.50, SP 9.65, RE 9.85 und einem Gesamttotal von 38.60 wurde sie Aargauermeisterin. Ein ausgeglichener Wettkampf zeigte Lea Eggenschwiler und konnte an jedem Gerät ihr Potential abrufen und wurde mit der Bronzemedaille dafür belohnt!


Die K6er starteten am Sonntagmorgen. Sie zeigten einen guten Wettkampf leider musste Jasmin einen Sturz am Sprung in Kauf nehmen und verlor so wichtige Punkte im Kampf um die Medaillen. Sie erreichte am Schluss den 7. Schlussrang. Auch Mara Schaffner zeigte ein ausgeglichener Wettkampf und wurde mit dem 9. Rang belohnt. Die beiden sind im Kampf um die begehrten SM Plätze immer noch im Rennen.


Eine Gruppe mit sehr guten und fleissigen Turnerinnen haben wir im K5. Die ersten zwei Wettkämpfe liefen nicht nach Wunsch am Grätu-Cup gab es eine Steigerung und eine weitere Steigerung erhofften wir uns an der Kantonalen Meisterschaft. Sie schafften dies und zeigten eine hevorragende Mannschaftleistung. Allen voran Xenia Saxer, welche im K5 gewann und sich somit Aarguermeisterin im K5 nennen darf. Auch Ann Gisler zeigte einen guten Wettkampf und verpasste als vierte das Podest knapp. Alle anderen K5er durften eine Auszeichnung entgegennehmen!


Am Schluss des Tages traten die K7er an. Auch sie zeigten einen sehr guten Wettkampf. Noemi und Mirjam sind im ersten Jahr in dieser Kategorie und durften beide eine Auszeichnung entgegenehmen. Mirjam als 5. und Noemi als 10.


Allen Turnerinnen ganz herzliche Gratulation zu den gezeigten Vorführungen. Auch wenn nicht bei allen, alles perfekt lief, wir sind stolz auf euch und freuen uns nun in der Halle neue Elemente zu trainieren und euch auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten!


Grätu Cup in Gränichen - 10./11. Mai 2014


Am letzten Wochenende fand der Grätu-Cup in Gränichen statt in der erneut wunderschön dekorierten Sporthalle und dem wie immer sehr speziellen Podium. Folgende Aarauerinnen erturnten sich einen der begehrten Plätze vor dem "Bänkli":


GOLD: 3x Kim Gloor K2, Leah Holle K4, Manuela Crameri KD

SILBER: 2x Maira Isler K3, Marion Okpala K4

BRONZE: 2x Anouk Baumann K2, Zoe Eggenschwiler K3


Herzliche Gratulation! Wir freuen uns aber auch über die weiteren Top-Klassierungen, die Auszeichnungen und über die Fortschritte die jede Turnerin für sich erzielt hat! Macht weiter so, wir schauen gespannt dem ersten Saisonhöhepunkt entgegen, der KM in Zofingen vom 24./25. Mai 2014!!



Erdgas Cup in Wettingen


Am Wochenende vom 3./4. Mai 2014 fand der Erdgas Cup in Wettingen statt. Die Aarauerinnen zeigten vorallem in der Jugendkateogrie hervorragende Leistungen. Auch die K5-K7 und KDamen Turnerinnen zeigten z.T. sehr gute Übungen auf denen sich aufbauen lässt.


Kategorie 1:

3. Corina Läubli (Bronze), 4. Any Rickli*, 25. Isbella Staub*, 42. Evamaria Bär, 43. Nuria Benito (Total: 91 Turnerinnen)


Kategorie 2:

1. Anouk Baumann (Gold), 3. Alissa Di Antonio (Silber), 13. Aline Meinhardt*, 18. Emelie Mauch*, 37. Lia Saxer (Total: 83 Turnerinnen)


Kategorie 3:

1. Maira Isler (Gold), 3. Zoe Eggenschwiler (Bronze), 7. Leonie Hochuli*, 12. Malin Glauser*, 27. Aline Grawehr, 30. Sherine Blattner (Total: 69 Turnerinnen)


Kategorie 4:

1. Leah Holle (Gold), 2. Matilda Lustenberger (Silber), 7. Marion Okpala*,  12. Lea Eggenschwiler*, 15. Amelia Rieser*, 19. Simona Stöckli* und Nuria Widmer*, 33. Eline Kalan, 37. Michelle Mauch (Total: 59 Turnerinnen)


Kategorie 5:

4. Ann Gisler*, 12. Sarina Wyss*, 19. Rahel Freyenmuth, 21. Sarina Stöckli und Xenia Saxer,  34. Tina Wellenberg, 45. Kathrin Borner (Total: 56 Turnerinnen)


Kategorie 6:

11. Mara Schaffner*, 19. Léonie Grawehr, 28. Doreen Haueter, 31. Céline Getzmann, 33. Lisa Zubler, 44. Noelle Kindler (Total: 49 Turnerinnnen) 


Kategorie 7:

10. Mirjam Hochuli, 13. Patricia Treier, 14. Noemi Freiermuth (Total: 22 Turnerinnen)


Kategorie D:

2. Manuela Crameri (Silber) (Total: 15 Turnerinnen) 


Allen Turnerinnen herzliche Gratulation! Nun nochmals konzentetriert trainieren, nächste Wochenende geht es am Grätu-Cup in Gränichen weiter!


Staader Cup in Staad


Am Sonntag 30. März 2014 fand der Staader-Cup in Staad statt. Dies war der erste Wettkampf der Saison. Es gab einige sehr gute Leistungen und doch auch einige Unsicherheiten.


Kategorie 2

In dieser Kategorie war nur Alissa Di Antonio am Start. Sie zeigte bis zu den Ringen einen guten Wettkampf. Leider stürzte sie beim Abgang an den Ringen und vergab somit die Chance auf einen Podestplatz. Sie wurde gute 15. 


Kategorie 3

Diese drei Turnerinnen waren am Startgerät am Boden sehr nervös konnten sich nachher von Gerät zu Gerät steigern. Schlussendlich durften alle drei Zoe, Sherine und Léonie eine Auszeichnung entgegennehmen.


Kategorie 4

Die K4 Turnerinnen zeigten einen sehr guten Wettkampf. Leah durfte als zweite sogar aufs Podest steigen. Matilda wurde an ihrem ersten Wettkampf im K4 Vierte. Auch Lea und Simona durften eine Auszeichnung entgegennehmen.


Kateogrie 5

Alle Turneirnnen starteten zum ersten Mal im K5 und die Nervosität und Unsicherheit der Übungen machten sich bemerkbar. Trotzdem druften Ann, Sarina W., Rahel, Xenia und Sarina St. eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen.


Kategorie 6

Ausser Mara und Jasmine starteten alle neu in der Kategorie. Sie konnten alle vier durchturnen und darauf lässt sich aufbauen. Jasmine zeigte zum ersten Mal am Sprung einen Doppelsalto. Sie konnte diesen zwar noch nicht ganz stehen aber sie hat diesen nun zum ersten Mal an eine Wettkampf gezeigt. Schluessendlich wurde sie sehr gute Fünfte und Mara Siebte.


Herzliche Gratulation zu den Leistungen. Nun müssen Leiterinnen und Turnerinnen an den Details feilen um dann an den kommende Wettkämpfen noch etwas besser zu Turnen und in der Rangliste noch etwas nach vorne zu kommen.